Dynamische Möbel

„Bewegung ist ein unverzichtbares Grundbedürfnis. Gerade Kinder brauchen für die harmonische Entwicklung von Körper und Geist viel Bewegung. Nur ein steter rhythmischer Wechsel zwischen Statik und Dynamik, zwischen Be- und Entlastung, zwischen Anspannung und Entspannung ermöglicht, dass die Voraussetzungen für ein ausgewogenes körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden gegeben sind.“

Dr. Dieter Breithecker
Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V., Wiesbaden.

Ideen für mehr Bewegung im Lern- und Lebensraum Schule

  • Ergonomie im Klassenraum: gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen für Schüler und Lehrkräfte (höhenverstellbare Stühle, Tische, Stehpulte) realisieren
  • die Räume als heimliche Lehrmeister begreifen und für angemessenes Klima, Licht, Akustik und farbliche Gestaltung sorgen
  • in den Innenräumen Nischen, Lerninseln, Zwischenräume und Ecken für individuelles Lernen als Rückzugs- und Bewegungsraum nutzen
  • schulische Außenräume für Bewegungsspiel, Erholung, Ruhe, Kommunikation und für Trendsportarten auslegen
  • durch Bewegungsstationen mit reizvollen Spielgeräten, Pausenspielkisten, Spielfeldern die Kinder zu Bewegung, Spiel und Sport motivieren

Dynamische Möbel

PantoMove – der dynamische Schülerstuhl

Mit traditionellem Schulmobiliar ist keine Bewegung beim Sitzen möglich. Bei einem dynamischen Schülerstuhl wie dem PantoMove dagegen lässt sich durch Körpergewichtsverlagerung die Sitzflächenneigung nach allen Seiten variieren. So werden Ruhehaltung und Arbeitshaltung gleichermaßen unterstützt, die körperliche Bewegungsfreiheit ist nicht eingeschränkt. Die Schüler können vielmehr ihr natürliches Bewegungsbedürfnis ausleben – eine wichtige Voraussetzung für eine produktive physische wie intellektuelle Entwicklung.

Aktive Sitzhaltung: Arbeiten am Tisch

Die Orientierung nach vorn wird durch eine sich neigende, dynamische Sitzfläche unterstützt.
So kann sich der Rücken besser aufrichten, das Becken ist stabilisiert.
Dabei sitzt der Schüler so weit vorn, dass die Rückenlehne nicht benutzt wird.

db4c544935e9d08aacc4cb0448b9369f_f216Passive Sitzhaltung: entspannte Zuhörhaltung

Die dynamische Sitzfläche passt sich automatisch einer Gewichtsverlagerung nach hinten an.
Der Rücken wird entlastet, diese Haltungsentlastung dient der Erholung von Bandscheiben, Muskeln und Bändern.

Ergo – der höhenverstellbar Sitz- und Stehtisch

Zur optimalen Anpassung des Schülerarbeitsplatzes sind nicht nur Stühle, sondern auch Tische höhenverstellbar. Der Schülertisch Ergo ist mit stufenloser Kurbelhöhenverstellung von 56 bis 82 cm ausgerüstet – wird in der Volksschule als Sitz- Stehtisch eingesetzt – und damit besonders geeignet für wechselnde Raumbelegung. Er lässt sich schnell und direkt anpassen. Positive Effekt: Natürlicher Bewegungsdrang wird nicht mehr gebremst, sondern nachhaltig im Dienst einer gesunden Entwicklung gefördert.

Höhenangepasstes Mobiliar und Stühle für dynamisches Sitzen sind ergonomische Grundanforderungen für gesundes und produktives Lernen, sie ermöglichen eine physiologisch positive Sitzhaltung. Denn was passiert, wenn die Tischhöhe nicht richtig abgestimmt ist? Bei zu niedrigem Tisch wird der Schüler zum Arbeiten mit krummem Rücken gezwungen; das belastet die Bandscheiben. Ist der Tisch wiederum zu hoch, kommt es leicht zu Verspannungen in den Schultern.

Und noch ein Plus des Schülertischs Ergo: Mitwachsendes Mobiliar erleichtert auch die Möblierungsplanung in der Schule. Und erspart viel aufwändiges Hin- und Hertransportieren von Möbeln in verschiedenen Größen.

Die beste Arbeitshaltung: der stetige Wechsel – Sitzen und Stehen

Neben einem kontinuierlichen Sitzhaltungswechsel, der durch Stühle mit dynamischer Sitzfläche nachhaltig unterstützt wird, ist auch der Wechsel zwischen Sitzen und Stehen heute in der Schule unter ergonomischen Gesichtspunkten immer bedeutsamer.